Stadtführung Minden

Kabinettausstellung „Von Kopf bis Fuß“

Das Mindener Ludwigsbad an der Weser gegenüber der Fischerstadt im Jahr 1932. Foto: Mindener Museum

Das Mindener Ludwigsbad an der Weser gegenüber der Fischerstadt im Jahr 1932. Foto: Mindener Museum

Minden. Körperpflege ist ständige Begleiterin unseres Alltags. Nur wer auf sein Äußeres achtet, hat gesellschaftlich Erfolg und bleibt gesund: Das zumindest suggeriert uns die Werbung mit ihren Idealen von Schönheit und Gesundheit.

Die Geschichte der Körperpflege ist einem ständigen Wandel unterworfen, wie die Kabinettausstellung „Von Kopf bis Fuß – Körperpflege im Wandel der Zeit“ ab 23. April im Mindener Museum zeigt. Die Ausstellung ist Teil des Themenjahres „Körperkultur“ der Museumsinitiative OWL.

Was vor einigen hundert Jahren noch als „sauber“ galt, würde heute ungepflegt wirken. Wer weiß noch, dass Schwimmbäder früher nicht nur zum Schwimmen da waren, sondern eine wichtige hygienische Aufgabe erfüllten? Eine tägliche Dusche ist erst seit recht kurzer Zeit eine Selbstverständlichkeit.

Im Laufe der Jahrhunderte entstand eine Fülle von Berufen, Erfindungen und Produkten, die das starke Interesse am eigenen Aussehen belegen. Zahlreiche Exponate aus Sammlungsbeständen des Mindener Museums laden zu einer Entdeckungsreise von „Kopf bis Fuß“ ein. Die Ausstellung in der Ritterstraße eröffnet am 23. April 2016 um 16 Uhr. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei. Die Ausstellung wird bis zum 4. September 2016 gezeigt.

Weitere Informationen unter www.mindenermuseum.de oder Telefon (0571) 9724020 oder per E-Mail an museum@minden.de. Museumspädagogische Begleitangebote gibt es auf Anfrage.